Loading...
ÜBER UNS2017-12-16T18:17:00+00:00

Photographieren, um die Welt zu begreifen
Der Fotograf

„Hier gleicht das Fotografieren dem Philosophieren. Man kann keinen Standpunkt wählen, ohne die Situation zu manipulieren. Das heißt, dass Fotografieren eine Geste ist, die philosophische Einstellungen in einen neuen Kontext übersetzt. In der Philosophie wie in der Fotografie ist die Suche nach einem Standort der offensichtliche Aspekt. Die Manipulation der Szene wird nicht immer nur zugestanden, aber dennoch charakterisiert sie die verschiedenen Bewegungen in der Philosophie, und der selbstkritische Aspekt ist derjenige, der uns zu beurteilen erlaubt, ob die Manipulation gelungen ist oder nicht.“

Die Ruhe in der Unruhe

„Vor allem aber ist es die Stille, die die formal reduzierten Arbeiten einfangen. Und obwohl ihnen konkrete Impressionen zugrunde liegen, wirken diese atmosphärisch dichten Bilder wie aus der Zeit gefallen. Sie scheinen der Flüchtigkeit und Schnelllebigkeit der Gegenwart zu trotzen.“

BLOG

“Das Geheimnis der Kunst liegt darin, dass man nicht sucht, sondern findet.”

PABLO PICASSO

“Schwarz und Weiß sind die Farben der Fotografie. Sie symbolisieren die Alternativen der Hoffnung und Verzweiflung, denen die Menschheit ausgesetzt ist.”

ROBERT FRANK

“Wenn Worte unklar werden, werde ich mich auf Fotos konzentrieren. Wenn Bilder unpassend werden, werde ich mit Stille zufrieden sein.”

ANSEL ADAMS

“Da sind nur du und deine Kamera. Die Grenzen deiner Fotografie liegen in dir selbst, denn was wir sehen, ist was wir sind. “

ERNST HASS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen